top of page

So., 24. März

|

Locarno

EDEN / LORIOT / TANTANOZI (CH/FR/GR)

Das 2021 gegründete Trio erforscht die Intensität des Klangs als Geste in einem rein akustischen Kontext; eine Geste, die durch das Bewusstsein für Raum, Körperlichkeit, aktives Zuhören und eine allumfassende Leichtigkeit geprägt ist.

EDEN / LORIOT / TANTANOZI (CH/FR/GR)
EDEN / LORIOT / TANTANOZI (CH/FR/GR)

Time & Location

24. März 2024, 17:30

Locarno, Piazza G. Pedrazzini 12, 6600 Locarno, Svizzera

Description

Philipp Eden: präpariertes Klavier

Frantz Loriot: Bratsche

Marina Tantanozi: Querflöte / Bassflöte

 

Das 2021 gegründete Trio erforscht die Intensität des Klangs als Geste in einem rein akustischen Kontext; eine Geste, die durch das Bewusstsein für Raum, Körperlichkeit, aktives Zuhören und eine allumfassende Leichtigkeit geprägt ist. Indem sie ihre jeweiligen Wahrnehmungen in den gemeinsamen Verarbeitungsprozess einfließen lassen, erlauben sie der Musik, offen zu bleiben, und verwischen so ihre eigenen Linien in einer reichen Opazität. Ihre Musik bewegt sich, entwickelt sich ständig weiter und schafft so Formen, die als ein Geflecht von Schichten beschrieben werden können; ein Archipel, welches die Zuhörer*innen mit ihrer eigenen Vorstellungskraft für sich neu anordnen können.

 

Philipp Eden ist Musiker (Klavier, Elektronik, Schlagzeug), Improvisator und Kurator und lebt in Basel. Seine Arbeit, ob musikbezogen oder kuratorisch, ist von der Absicht motiviert, einen synergetischen Austausch zwischen Individuen und Gemeinschaften zu schaffen. Ein zentraler Aspekt seiner künstlerischen Praxis ist die Improvisation – als Haltung gegenüber dem Leben im Allgemeinen und der Musik im Besonderen. Philipp ist Gründungsmitglied des in Zürich ansässigen Kollektivs Gamut. Mit diesem ko-kuriert er die Konzertreihe STUENZI in der Roten Fabrik uns arbeit am kollektiven Label edition gamut mit. Im Laufe der Jahre kollaborierte er u.a. mit Andria Nicodemou, Anna-Kaisa Merlin, Beat Keller, Bernd Konrad, Bertrand Denzler, Christian Weber, Dave Gisler, David Meier, Dominique Girod, Eveline Trouble, Lionel Friedli, Leoni Altherr, Lotus Eddé Khouri, Stefan Schönegg, Tobias Meier, Vincent Glanzmann, Xavier Rüegg.

https://philippeden.net/ 


Frantz Loriot tritt als Solist auf und ist in mehreren internationalen Kollektiven aktiv, wobei er hauptsächlich innerhalb improvisierter Musikpraktiken arbeitet. Er beteiligt sich häufig an interdisziplinären Projekten in den Bereichen Tanz, Theater, Bild und Poesie und reflektiert seit einigen Jahren über die Beziehung zwischen seiner eigenen Praxis und philosophischen und politischen Theorien. Loriot tritt regelmäßig in der ganzen Welt auf (Europa, USA, Südamerika, Japan und Naher Osten) und wurde von verschiedenen Festivals, Veranstaltungsorten und Ensembles (Météo Mulhouse Music Festival, Moods, Ensemble Musica Nova u.a.) als Artist-in-Residence eingeladen. Nach Aufenthalten in Paris und New York City hat sich Frantz Loriot in Zürich (Schweiz) niedergelassen.

 

Marina Tantanozi ist eine Flötistin und Improvisatorin, die in Thessaloniki geboren wurde und in Basel lebt. Ihr kreativer Prozess konzentriert sich auf die Begriffe Kommunikation und Zeitlichkeit, verbunden durch die Erfahrung des aktiven Zuhörens. Als Performerin interessiert sie sich für die Erforschung des Musizierens in sehr unterschiedlichen Kontexten, an der Kreuzung von improvisierter, experimenteller, neuer Musik und Jazz, während sie gleichzeitig die Klänge der mediterranen Musiktraditionen in sich trägt. Sie forscht und arbeitet regelmäßig mit Künstler:innen aus den Disziplinen Video, Tanz, Theater und Bildende Kunst. Sie spielt regelmässig Solo und mit Insub Meta Orchestra, Aquaserge, Eden/Loriot/Tantanozi, Aplomb, Bottom Orchestra, tangent+mek, sowie in Duo mit Silvan Schmid u.a..

https://www.marinatantanozi.com/

Share

Programm
bottom of page